62. Schmuggelware

Die Ausstellung des Deutschen Literaturarchivs „Kassiber. Verbotenes Schreiben“ hat Liao Yiwus handschriftliche Geheimbotschaften aus chinesischen Gefängnissen als die zentralen heutigen Zeugnisse der literarischen Gattung Kassiber präsentiert. Als brisante Schmuggelware muss man auch die jetzt erschienenen 30 „Geschichten aus der chinesischen Wirklichkeit“ ansehen. (…)

Gerade Sinologen, die sich dem Regime gegenüber verpflichtet fühlen und glauben, am Wahrheitsgehalt von Liao Yiwus eigenen Gefängniserfahrungen zweifeln zu sollen, möchte man dieses neue Buch mit Nachdruck empfehlen. Den unbefangenen Leser erwartet neben dem düsteren Schauder auch das helle Lachen lauterer Erkenntnislust. / Herbert Wiesner, Die Welt 12.10.

Liao Yiwu: Die Dongdong-Tänzerin und der Sichuan-Koch. A. d. Chin. v. Hans Peter Hoffmann. S. Fischer, Frankfurt/M. 490 S., 24,99 €.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: