Tausendmal mehr wert

Margarete von Navarra

(auch Margarete von Angoulême, französisch Marguerite de Navarre; * 11. April 1492 in Angoulême; † 21. Dezember 1549 in Odos), Königin von Navarra, kluge Frau und Dichterin

ZEHNZEILER

(an Clément Marot gerichtet)

Wenn die, die Geld Euch liehen, wie Ihr sagtet,
Euch kennen würden so genau wie ich,
Wärt Ihr der Schulden, die zuvor Ihr wagtet,
Nun quitt, ob groß, ob klein, um die Ihr klagtet;
Ihr zahltet mit zehn Versen lediglich,
Wie Ihr sie schreibt, was jede Schuld beglich’
An tausend mal und mehr, auf mein Gewissen!
Denn Geld kann man wohl schätzen nach Gewicht,
Doch (dafür dient mein Wort!) man kann doch nicht
Genug einschätzen Euer schönes Wissen.

Deutsch von Franz von Rexroth

Prosa-Übersetzung von Eva-Maria Schulz-Jander

Wem die, denen Ihr Geld schuldet – wie Ihr sagt – Euch so gut kennen würden, wie ich Euch kenne, dann wärt Ihr frei von den großen und kleinen Schulden, die Ihr in der Vergangenheit gemacht habt, wenn Ihr ihnen einen Zehnzeiler zahlen würdet, so wie den von Euch, der wahrhaftig tausendmal mehr wert ist als das Geld, das Ihr schuldet, bei meiner Ehre; denn Geld kann man nach dem Gewicht schätzen, aber man kann nicht (darauf gebe ich mein Wort) Eure schöne Kunst hoch genug schätzen.

Beides in: Poesie der Welt. Frankreich. Ex Libris Ausgabe. Frankfurt/Main, Berlin, Wien: Ullstein (Edition Stichnote), 1985, S. 54f

MARGUERITE DE NAVARRE

DIXAIN

Si ceulx à qui debuez, comme vous dictes,
Vous congnoissoyent comme ie vous congnoys,
Quitte seriez des debtes que vous feistes
Le temps passé, tant grandes que petites,
En leur payant vn dixain toutesfoys
Tel que le vostre, qui vault mieulx mille foys,
Que l’argent deu par vous, en conscience:
Car estimer on peult l’argent au poix,
Mais on ne peult (& i’en donne ma voix)
Assez priser vostre belle science.

In modernisiertem Französisch

(Réponse à Clément Marot)

Si ceux à qui devez, comme vous dites,
Vous connaissaient comme je vous connais,
Quitte seriez des dettes que vous fîtes,
Le temps passé, tant grandes que petites,
En leur payant un dizain toutefois
Tel que le vôtre qui vaut mieux mille fois
Que l’argent dû par vous, en conscience ;
Car estimer on peut l’argent au poids,
Mais on ne peut, – et j’en donne ma voix, –
Assez priser votre belle science.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: