Ich vergehe und werde geboren

Debeljanovs schönstes, zugleich rätselhaftes wie persönliches Werk jedoch bleibt das gleichnishafte Märchenpoem „Legende von der lasterhaften Königin“, dessen einsame Heldin sich nach jenem König verzehrt, der ihr im Traum erschienen war und einen Paradiesgarten voller Liebe verhieß. Die ungestillte Sehnsucht der Königin entfacht unterdessen orgiastische Lüste, welche sie in Verzweiflung stürzen. Doch auf ihren König wird sie ewig warten.

KERSTIN HOLM. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.05.2003, Nr. 112 / Seite 32

Dimco Debeljanov: „Ich vergehe und werde geboren“. Gedichte. Aus dem Bulgarischen übersetzt und herausgegeben von Georgi Bonev. Georgi Bonev, Riedstr. 19/5, A-1140 Wien 2003. 150 S., br., 15,- [Euro].

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: