Schlagwort: Karoline von Günderrode

Hochroth

Karoline von Günderrode (* 11. Februar 1780 in Karlsruhe; † 26. Juli 1806 in Winkel) HOCHROTH Du innig Roth, Bis an den Tod Soll meine Lieb Dir gleichen, Soll nimmer bleichen, Bis an den Tod, Du glühend Roth, Soll sie Dir gleichen.

Improvisation

Karoline von Günderrode nahm sich am 26. Juli 1806 in Winkel im Rheingau das Leben. Liebst du das Dunkel mündliche Improvisation, niedergeschrieben von Bettina Brentano Liebst du das Dunkel Tauigter Nächte? Graut dir der Morgen, Starrst du ins Spätrot, Seufzest beim Mahle, Stößest den… Continue Reading „Improvisation“

109. Kunst, Spektakel, Revolution No. 4

»Die Verwirklichung der Poesie« Call for Papers! Gerade ist die dritte Ausgabe der Broschüre „Kunst, Spektakel, Revolution“ erschienen und schon beginnen wir mit der Redaktionsarbeit für die vierte Ausgabe. Die vierte Nummer unserer (beinahe) jährlichen Publikation wird die Revolutionsepoche zwischen 1789 und 1871 behandeln… Continue Reading „109. Kunst, Spektakel, Revolution No. 4“

100. Günderrode-Lieder

Sie zeigt auf, wie problematisch das Leben einer jungen, aber mittellosen Adeligen war, die zudem noch als Dichterin arbeiten wollte, jedoch mit einer anspruchsvollen Dramatik, die man einer Frau Anfang des 19. Jahrhunderts schlichtweg absprach. Vertonungen der reichhaltigen Lyrik Günderrodes gibt es erst in… Continue Reading „100. Günderrode-Lieder“