Lockdown III

Richard Dove

Lockdown III Nicht mehr erotisch

Rainer Maria Rilke: Eros (1924)

Masken! Masken! Daß man Eros blende.
Wer erträgt sein strahlendes Gesicht,
wenn er wie die Sommersonnenwende
frühlingliches Vorspiel unterbricht.

Wie es unversehens im Geplauder
anders wird und ernsthaft... Etwas schrie...
Und er wirft den namenlosen Schauder
wie ein Tempelinnres über sie.

O verloren, plötzlich, o verloren!
Göttliche umarmen schnell.
Leben wand sich, Schicksal ward geboren.
Und im Innern weint ein Quell.

Covid

Masken! Masken! Dass uns Covid schone.
Wer erträgt sein krasses Nicht-Gesicht,
wenn er, präapokalyptisch, so’ne
Asche speit, den Frühling unterbricht.

Statt der Wesensschau sehn wir Klorollen,
die der Vordermann uns grad wegschnappt ..
Groß und namenlos ist das Wegwollen,
das in dieser Falle uns ertappt.

Horch, Pestglocke – hörst du das Gebimmel?
Liebste, komm, umarm mich gleich.
Kratzen wir Atlantis in den Himmel,
mit dir fall ich zeitlos weich.

Aus: Richard Dove: Unterwegs nach San Borondón. Gedichte. Aachen: Rimbaud, 2020, S. 19

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: