Wo sind unsre Bräute

Gérard de Nerval

(eigentlich Gérard Labrunie; * 22. Mai 1808 in Paris; † 26. Januar 1855 ebenda)

NACH GÉRARD DE NERVAL

DIE HIMMELSBRÄUTE
Où sont nos amoureuses

Wo sind unsre Bräute?
Sie sind in der Gruft!
Sind glücklicher heute,
In blauerer Luft!

Bei Engeln sind sie
In himmlischem Kreise
Und singen zum Preise
Der Mutter Marie!

O Bleiche, o Bräute,
Ihr Blumen der Frühe,
O nicht mehr betreute:
Die Klage verblühe!

Im Blick hat gelacht euch
Das Ewige Werde . . .
Erstickte der Erde:
An Himmeln entfacht euch!

Aus: Alt- und neufranzösische Lyrik in Nachdichtungen von Alfred Neumann. 1. Band. München: O.C. Recht, 1922, S. 181

OÙ sont nos amoureuses?
Elles sont au tombeau!
Elles sont plus heureuses
Dans un séjour plus beau!

Elles sont près des anges,
Dans le fond du ciel bleu,
Et chantent les louanges
De la mère de Dieu!

Ô blanche fiancée!
Ô jeune vierge en fleur!
Amante délaissée,
Que flétrit la douleur!

L’éternité profonde
Souriait dans vos yeux…
Flambeaux éteints du monde,
Rallumez-vous aux cieux!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: