Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises verschoben

Aus organisatorischen Gründen ist die Verleihung auf das Frühjahr 2016 verlegt worden, sagte ein Sprecher. Dahinter steckt offenbar, dass es nicht möglich war, wegen der heftigen Kritik an der politischen Haltung des syrischen Autors Ali Ahmad Said (Adonis) zum Assad-Regime, eine angemessene Preisverleihung zu organisieren.

So konnte bisher niemand gefunden werden, der die Laudatio auf die Trägerin des Nebenpreises hält, die Bürgermeisterin von Lampedusa Giuseppina Maria Nicolini. Für Adonis war zwar mit dem Publizisten Daniel Gerlach ein Laudator gefunden worden, aber auch erst nachdem der diesjährige Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Navid Kermani, es abgelehnt hatte, sie zu halten. / DLR spricht mit Stefan Weidner

Adonis selbst sei über die Verschiebung „nicht erfreut“, sagte Schneider. Man versuche aber, „ihm deutlich zu machen, dass wir unsere Entscheidung, ihm den Preis zu verleihen, nicht revidieren werden.“ / FAZ

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: