Sensationsfund

Mehr als 200 bisher unbekannte Gedichte des bedeutenden Haikudichters der Edozeit (1603-1867) Yosa Buson wurden in einer Anthologie in der Tenri-Zentralbibliothek entdeckt. Der Haikuexperte Shinichi Fujita sagte: „Buson ist jemand, den wir für gründlich erforscht hielten. Es ist eine große Überraschung, eine Sammlung bisher unbekannter Gedichte von ihm zu finden.“

Buson (1716-1783) zählt neben Matsuo Basho (1644-1694) und Kobayashi Issa (1763-1828) zu den großen Haikumeistern der Edo-Epoche. Die Anthologie enthält 212 bisher unbekannte Haiku des Dichters. Einer davon lautet:

Papierner Schirm / mit Löchern damit das / Mondlicht hindurchscheinen kann.

/ The Asahi Shimbun

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: