101. Maghreb im Plural

Ein Abend des poesiefestival berlin widmet sich der kulturellen Vielfalt des Maghrebs.

Der Maghreb ist eine Region, die mehr als eine Kultur, eine Sprache oder eine Religion beherbergt. Das poesiefestival berlin widmet am 6. Juni 2010 einen Abend der kulturellen Pluralität dieser Region mit Frankophonen und Arabophonen Lyrikern aus Marokko, Algerien, Tunesien und Libyen. Mit dabei sind u.a. Mohammed Bennis (Marokko), Bouzid Herzallah (Algerien), Salem Okaly (Libyen),   Youssef Rzouga (Tunesien) sowie die berberische Band Ithran.

Der Maghreb, arabisch für „Westen“, ist ein kulturelles Bindeglied zwischen der arabischen und europäischen Welt. In ihm treffen sich jüdische, christliche, islamische ebenso wie afrikanische und europäische Einflüsse, Arabisch wird dort ebenso gesprochen wie Berberisch und Französisch. Die Dichter Mohammed Bennis (Marokko), Salem Okaly (Libyen), Habib Tengour (Algerien), Siham Bouhlal (Marokko), Bouzid Herzallah (Algerien) und Youssef Rzouga (Tunesien) zeigen die verschiedenen poetischen Dimensionen des vielstimmigen Maghrebs.

In einem Poesiegespräch gibt Mohammed Bennis, einer der wichtigsten Stimmen der maghrebinischen Kultur und einer der bedeutendsten Dichter der zeitgenössischen arabischen Lyrik, Einblick in sein Werk und die Poesiewelt Nordafrikas.

Ithran gehört zu den bekanntesten berberischen Bands und revolutionierte die nordafrikanische Musik, in dem sie orientalische Einflüsse mit westlichen vermischten. Für ihre Texte arbeiten sie regelmäßig mit berberischen Dichtern wie Said Moussaoui und Ahmed Alkadiri zusammen. Im Maghreb genießt Ithran Kultstatus, für das poesiefestival berlin kommen sie zum ersten Mal nach Berlin.

Das poesiefestival berlin findet vom 4. – 12. Juni 2010 statt. Der diesjährige Fokus liegt auf dem Mittelmeer.

Das poesiefestival berlin wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und findet statt in Kooperation mit der Akademie der Künste.

Mit freundlicher Unterstützung der MARITIM Hotels Berlin.

poesiefestival berlin 2010
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin

So 6. Juni 2010 18.30 Uhr
Poesiegespräch: Die Welten Mohammed Bennis’
Mit Mohammed Bennis (Marokko) Moderation: Michael Roes (Autor, Deutschland)

So 6. Juni 2010 20.00 Uhr
Zweisprachige Liebe: Poesie aus dem Maghreb
Mohammed Bennis (Marokko), Salem Okaly (Libyen), Habib Tengour (Algerien) und Siham Bouhlal (Marokko), Bouzid Herzallah (Algerien) und Youssef Rzouga (Tunesien)

So 6. Juni 2010 22.00 Uhr
Konzert: Ithran
Mit Ithran (Marokko)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: