Ossian

Dem blinden Barden Ossian (gälisch Oisín, Hirschlein), einem keltischen Königssohn, der im dritten Jahrhundert unserer Zeitrechnung auf den Britischen Inseln gelebt haben soll, wurden schon früh Dichtungen, Lieder und Balladen zugeschrieben. Von ihm selbst ist verständlicherweise nichts überliefert, doch existieren Fragmente aus dem neunten oder zehnten Jahrhundert, die von seinen Taten und Liedern handeln; ja er soll sie nach seiner Rückkehr aus einer geheimnisvollen Feenwelt, wo die Zeit wohl langsamer verstreicht, noch im fünften Jahrhundert dem heiligen Patrick persönlich berichtet haben. / FAZ 16.1.02

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: