Fremdgierigkeit

Confusius von Ollapotrida.

I.
Reverirte Dame,
Phoenix meiner ame,
Gebt mir audientz:
Euer Gunst meriten,
Machen zu falliten
Meine patientz.

II.
Ach ich admirire,
Vnd considerire,
Eure violentz,
Wie die Liebesflamme
Mich brennt/ sonder blasme,
Gleich der Pestilentz.

III.
Jhr seyd sehr capable,
Jch bin peu valable
Jn der eloquentz:
Aber mein serviren
Pflegt zu dependiren,
Von der influentz.

IV.
Meine Larmes müssen
Von den jouen flüssen
Nach der Singcadentz;
Wie der Rhein couliret,
Vnd sich degorgiret,
Nechst bey Cobelentz.

V.
Solche amartume
Macht Neptuno rühme
Jn oceans Grentz‘ /
Komt ihr Flußnajaden
Vnd ihr Meertriaden /
Schaut die consequentz.

VI.
Belle, werd ihr lieben/
Vnd nicht mehr betrüben
Eure conscientz,
Werdt ihr rejouiren,
Die im Meer versiren,
Nach der aperentz.

VII,
Die coquilles tragen
Werden tandem fragen
Nach der excellentz,
So die saliteten
adulciret hätten/
Durch die abstinentz.

VIII.
Abstinentz von hassen /
Vnd sich lieben lassen
Sonder insolentz,
Kan das Meer versüssen.
Bis zu euren Füssen
Macht Euch reverentz.

Aus: ˜Derœ Teutsche Palmenbaum: Das ist, Lobschrift Von der Hochlöblichen, Fruchtbringenden Gesellschaft : Anfang, Satzungen, Vorhaben, Namen, Sprüchen, Gemählen, Schriften und unverwelklichem Tugendruhm. Allen Liebhabern der Teutschen Sprache zu dienlicher Nachrichtung, verfasset durch den Unverdrossenen. Nürnberg 1647, S. 129f

(Aus diesem Buch stammt auch das Wort Fremdgierigkeit)

Worterklärungen

I: Reverirte: Verehrte;  ame: Seele. meriten: Vorzüge. falliten: bankrott, patientz: Geduld.

II: admirire: bewundere, considerire: betrachte, erwäge, violentz: Heftigkeit. blasme: wohl Tadel,

III: capable: fähig, peu valable: wenig tauglich, eloquentz: Beredsamkeit, serviren: dienen, dependiren: abhängen, influentz: Einfluß.

IV: Larmes: Tränen, jouen: Wangen, couliret: fließt. degorgiret: überfließt

V: amartume: Bitterkeit,  rühme: frz. rhume, Rheumatismus.

VI: Belle:.Schöne, conscientz: Gewissen, rejouiren: erfreuen, versiren: sich tummeln, aperentz: Aussehen, Anschein

VII: coquilles: Muschelschalen, tandem: schließlich, saliteten: Salzigkeiten? vielleicht Bitternisse? Fremdwortgebrauch besteht ja darin, dass man es nicht genau weiß / gebraucht, adulciret: versüßt

VIII: insolentz: Unverschämtheit, Überheblichkeit, reverentz: Huldigung

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: