Lob des Umlauts

Jürgen Rennert

GEBURT, LOB, BESCHWÖRUNG

I
Geburt des Souveräns

Der Souverän muß noch geboren werden,
Der souverän genug ist zuzulassen,
Daß welche sind, die die Beschwerden,
Die er verursacht, wörtlich fassen.

O welch ein Zufall! eben höre
Ich, daß wir einen solchen hätten.
Im Konjunktiv? Mein Gott, ich schwöre:
Nichts weiß ich von subtilen Ketten!

II
Lob des Umlauts

Nicht weiß ich von subtilen Kreuzen!
Umlautend läutern sich Epochen:
Aus nau wird neu, aus bau wird beutzen,
Und was gebraucht wird, wird gebrochen.

Austausch? Enttäuschung. Kater-Verse
Auf Katastrophen. Bittre Dünnung
Statt bittrer Dichtung. Kontroverse
Privilegiertheit eint die Innung.

III
Beschwörung des Verlegers

Ich bitte um ein Extra-Honorar für diese
Acht Verse, die honorig schweigen.
(Die viermal vier zuvor sind nichts als miese
Verleumdung, wie nun die vier zeigen:)

Hier leidet niemand. Keinen dauert,
Daß ihm mißtraut wird bis zum Ende
Der Brauchbarkeit. Der Feind ummauert
Mit unsrem Schutzwall das Gelände.

(1. – 7. Februar 1986)

Mehr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: