kleines morgen grauen

Elfriede Gerstl

kleines morgen grauen

mit angst erwachen
gedanken bebrüten
am tor des schlafs
   die sinne behüten
die glieder liegen da
wie ein kleid aus blei
schnell aufstehen
   dann geht der spuk vorbei

Aus: Elfriede Gerstl: alle tage gedichte. schaustücke. hörstücke. Wien/München: Deuticke, 1999, S. 161

One Comment on “kleines morgen grauen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: