Elfjähriger Dichter

Iédijah ist ein elfjähriger Junge von der Antilleninsel Martinique, die ein französisches Überseedepartement ist. Er gilt als Wunderkind, der Gedichte in einer komplexen Spielform schreibt: Alexandriner mit Binnenreim („Leoninisch“) und Akrostichon. Sein Talent brachte ihm eine Einladung zum Wettbewerb der frankophonen Poesie „Les petits planétaires“ (vielleicht: „Die Kleinen weltweit“ oder „Die Kleinen des Planeten“) in Paris. Eigentlich kam sein Text zu spät, aber als die Jury ihn nach der Wahl der Sieger las, bekam er eine Einladung als Ehrengast und eine spezielle Erwähnung. Die Siegerehrung findet morgen in Paris statt.

– Frankophon ist eine Bezeichnung für Literatur in französischer Sprache aus anderen Ländern. Manche z.B. afrikanische Autoren kritisieren die Bezeichnung: entweder französisch oder gar nicht. Wie dem auch sei. Martinique ist keine ehemalige Kolonie, sondern ein französisches Departement, nur halt in Übersee. Pech dabei: die Reise von Martinique nach Paris ist teurer als als etwa von Chessy oder Serris (auf der Karte rechts). Der Ehrengast muß seine Reise selbst bezahlen. Zum Glück sprangen seine Heimatgemeinde Ducros und die Region CTM (Collectivité territoriale de Martinique) ein und beteiligen sich an den Kosten, damit er mit seinen Eltern nach Paris reisen kann. / martinique.franceantilles.fr

Les enfants s’engagent pour l’eau (Die Kinder engagieren sich für das Wasser)

La clef de notre vie, il faut lui dire merci
Eau de la vérité, aussi de la santé,
Si nous la recyclons, nous la protègerons.

Eau, source de la vie, qui est très rare ici,
Nageant dans son liquide qui bientôt sera vide.
Faisons des choses pour elle qui est même dans le ciel
Apprenons les bons gestes, nous sommes tout ce qu’il reste
Nous les enfants sereins, sommes son lendemain
Traçons une leçon pour nos générations
Soyons tous solidaires, ce n’est pas dur à faire.

S‘écrasant doucement sur ces rochers stagnants,
Elle devient destructrice à travers les sévices
Nanties de ces souffrances pour en faire des vengeances
Gagnons de sa confiance pendant cette grande enfance
Asséchée sur des îles, usée au domicile
Gare aux raz-de-marée qui n’ont pas de degrés
Engageons-nous pour l’eau sans huiles de bateaux
Nettoyons bien les plages de notre paysage
Touchant un héritage qui a un certain âge.

Préservons l’eau du monde et ses cryptes profondes
Oublions les métiers qui l’ont tant polluée
Un moment de pitié pour cette eau oppressée
Rageant dans l’océan de ses mauvais courants

L‘eau n’est pas une poubelle, allons la rendre plus belle,
Et même déshydratés, nous devons tous l’aider
Après il sera trop tard……
Un engagement à vie pour qu’elle nous remercie.

Iédijah Rosamond

One Comment on “Elfjähriger Dichter

  1. Pingback: Elfjähriger Dichter | literaturundjazz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: