112. Form des Ghasel’s

Friedrich Rückert

Die Form des Ghasels

Die neue Form, die ich zuerst in deinen Garten pflanze,
O Deutschland wird nicht übel stehn in deinem reichen Kranze.
Nach meinem Vorgang mag sich nun mit Glück versuchen mancher
Sogut im persischen Ghasel, wie sonst in welscher Stanze.

Aus: Gesammelte Gedichte von Friedrich Rückert. Erster Theil. Frankfurt/ Main: Johann David Sauerländer, 1843, S. 609

Ghasele I.

Mewlana Dschelaleddin Rumi

1819.

Darüber als Motto:

»Im Osten tagt’s von unsres Feuereifers Lichte.«
J.v. Hammer,
in den Redekünsten Persiens.

Aus: Deutsche Geisteshelden. Aus dem Leben deutscher Dichter 
Eine Literaturkunde in Bildern von C. Carstensen. Große Ausgabe. 3., verm. Aufl. Braunschweig u. Leipzig: Verlag von Hellmuth Wollermann, 1914, S. 127.
Aus: Deutsche Geisteshelden. Aus dem Leben deutscher Dichter 
Eine Literaturkunde in Bildern von C. Carstensen. Große Ausgabe. 3., verm. Aufl. Braunschweig u. Leipzig: Verlag von Hellmuth Wollermann, 1914, S. 127.

One Comment on “112. Form des Ghasel’s

  1. ist es nicht eine art parapoetischen reims,
    dass von rückert, einem der wichtigsten deutschsprachigen ghasel-dichter, auch die kindertotenlieder sind
    und dass lorca in dieser textsorte ausgerechnet eine »gacela del niño muerto« schrieb?

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: