108. Herzstärkende Fremde

Zum dritten Mal vergibt das Stuttgarter Schriftstellerhaus einen Förderpreis Lyrik aus dem Kreis der BewerberInnen für ein Stipendium, dank der finanziellen Unterstützung durch den VS Baden- Württemberg. Ausgezeichnet wird der österreichische Lyriker, Essayist, Musiker und Prosaautor Christoph W. Bauer für den Zyklus „getaktet in herzstärkender fremde“. Bauer, geboren 1968 in Kolbnitz/Kärnten, wuchs in Osttirol auf, lebt derzeit in Innsbruck. Sein letzter Lyrikband „mein lieben mein hassen mein mittendrin du“ erschien 2011 im Haymon Verlag, Innsbruck.

Die Laudatio hält Signe Sellke, 2. Vorsitzende des Vereins Stuttgarter Schriftstellerhaus.

Kanalstraße 4 · 70182 Stuttgart

3 Comments on “108. Herzstärkende Fremde

  1. Der Preis wird erstens von Ver.di Baden-Württemberg gestiftet (Ver.di ist arm, danke für die Hilfe, lieber Gerd!!!) und zweitens waren nicht immer genügend preiswürdige Einsendungen unter den Stipendiums-Bewerbungen, aus denen der Lyrik-Preisträger ausgewählt wird, deshalb die unregelmäßige Vergabe. Wenn die Preisträger aber alle so hochkarätig sind wie bisher Ulrich Koch, Sabina Lorenz und Christoph W. Bauer, dann kann unser kleiner Preis noch einen richtig guten Ruf bekommen 😉

    Liken

  2. Vergeben wurde der Preis bisher 2007, 2011 und eben jetzt.
    Immer dichtere Folge möglich!
    Oh wunderbare Welt der Poesie.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: