Lyrik-Ballast

Nichts unterscheidet sich von westlichen Lehrmitteln so stark wie ein russisches Lesebuch für die erste Klasse. Auf mehreren hundert Seiten, praktisch ohne Bilder, stehen hier Gedichte und literarische Texte, die zur Hälfte aus dem 19. Jahrhundert sowie vom Anfang des 20. Jahrhunderts stammen: ein 200-zeiliges Versmärchen von Puschkin, ein Kinder-Poem von Majakowski, Gedichte von Jessenin und Blok, Erzählungen von Tolstoi und Turgenjew. Täglich lesen die Kinder zu Hause ihr Pensum davon; wöchentlich lernen sie ein neues Gedicht auswendig. Darauf wird in der Klasse diskutiert und analysiert, und zwar nicht nur, was die Inhalte betrifft, sondern – von Anfang an sehr ausführlich – auch die formale Ebene. / NZZ 28.10.02

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: