Schlagwort: 9/11

19. Vergleiche

Als U.S. poet laureate 2001 – 2003 schrieb Billy Collins das Gedicht „The Names„, eine der ersten bekannt gewordenen lyrischen Reaktionen auf die Terrorangriffe von 9/11. In einem Telefoninterview mit der Salt Lake Tribune sagt er auf die Frage, ob er rot wird, wenn… Continue Reading „19. Vergleiche“

114. American Life in Poetry: Column 283

BY TED KOOSER, U.S. POET LAUREATE I’ve read dozens of poems written about the events of September 11, 2001, but this one by Tony Gloeggler of New York City is the only one I’ve seen that addresses the good fortune of a survivor. Five… Continue Reading „114. American Life in Poetry: Column 283“

97. War nur Poesie

Australia’s Muslim leader Sheik Taj Aldin Alhilali’s description of September 11 terrorist attacks as God’s work against oppressors was appalling, Foreign Minister Alexander Downer said today. Aber es war gar nicht so, sagt sein Sprecher (Sydney Morning Herald vom 29.2.04). Sondern: However, a spokesman… Continue Reading „97. War nur Poesie“

Manhattan Mundraum II

Vier Monate nach den Ereignissen, da die publizistische Hysterie längst wieder abgeflaut ist, veröffentlicht nun die österreichische Literaturzeitschrift „manuskripte“ (Nr. 154) in ihrer aktuellen Ausgabe ein Gedicht des Lyrikers Thomas Kling, das unmittelbar unter dem Eindruck der terroristischen Attentate entstanden ist, gleichwohl für die… Continue Reading „Manhattan Mundraum II“