Elfriede Gerstl

urlaub im kopf

ich hol mir nicht angina
         in indochina
ich will die zöpfe der madegassen
         nicht nah zum anfassen
ich seh das alles gern – fern
spar nerven zeit und geld
und hock mit meinen idiosynkrasien
still in wien

In: elfriede gerstl: alle tage gedichte. schaustücke. hörstücke. Wien, München: Deuticke, 1999, S. 43

Die Autorin Elfriede Gerstl wurde am 16. Juni 1932 in Wien geboren. Sie starb am 9. April 2009. Eine fünfbändige Werkausgabe ist bei Droschl erschienen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: