Gestorben

Der Schriftsteller Gregor M. Lepka, bekannt für seine knappe Lyrik und seine Kurzprosa, ist am Samstag im Alter von 80 Jahren in Wels gestorben. Der am 7. August 1936 in Salzburg geborene Lepka war seit 1969 mit der Schriftstellerin Waltraud Seidlhofer verheiratet. Das Begräbnis findet am 31. August am Welser Stadtfriedhof statt.

(…) „Er war ein Mensch, der mit seiner nachdenklich-behutsamen Art stets das Verbindende herausstrich“, sagt Kurt Mitterndorfer von der „Grazer Autorenvereinigung Oberösterreich“, deren aktives Mitglied Gregor M. Lepka war. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „An der Zeit vorbei“ (2011), „Mit Gedanken befasst“ (2005) und „Ohne Zeichen sein“ (2002).

„In Lepkas Werk gab es nie so etwas wie ein Zuviel, er konnte die Dinge auf den Punkt bringen“, sagt Mitterndorfer, der erst im Juli unter dem Titel „Die Sicht auf die Dinge“ ein literarisches Fest für Lepka kuratiert hatte. / Oberösterreichische Nachrichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: