Was Salafisten zur Weißglut treibt

„Ibn Arabi versucht, den islamischen Glauben von der strengen Orthodoxie wegzuholen und als gelebten Glauben den Menschen nahe zu bringen“. Der Islamwissenschaftler und Autor Stefan Weidner hat den Gedichtzyklus „Der Übersetzer der Sehnsüchte“ des mittelalterlichen islamischen Mystikers Ibn Arabi neu ins Deutsche übertragen – Gedichte, die die Salafisten zur Weißglut treiben, wie Weidner sagt, und die zum Beispiel in Saudi Arabien heute noch verboten sind.

„Wer wissen will, was uns die islamische Kultur jenseits der aktuellen nur noch bedrückenden Nachrichten aus der arabischen Welt zu bieten hat, findet es hier“, schreibt Weidner in seinem Vorwort zu dem von ihm übersetzten Gedichtzyklus. Ibn Arabi ist einer der bedeutendsten mystischen Schriftsteller des islamischen Mittelalters. Geboren in Andalusien, durchstreifte er die gesamte arabische Welt. Sein Grab in Damaskus ist heute ein Wallfahrtsort. Arabis poetisches Hauptwerk mit dem Titel „Der Übersetzer der Sehnsüchte«, von dem bisher nur wenige Auszüge zu lesen waren, erscheint jetzt erstmals vollständig auf Deutsch. / Domradio

Ibn Arabi
Der Übersetzer der Sehnsüchte
Gedichte
Jung & Jung

180 Seiten, gebunden, Format 14,5 x 18,5
€ 25,- [978-3-99027-082-0

Ibn Arabi in L&Poe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: