100 Jahre Dada (3)

An jenem Wintertag in der kriegsneutralen Schweiz traf man sich in einer zuvor ungenutzten Bierkneipe in der Züricher Innenstadt, im Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1. Es war dunkel, das Licht schummrig, die Wände obendrein schwarz gestrichen: womöglich auch eine leicht verspätete Spur der Fin-de-Siècle-Stimmung in europäischen Kunstkreisen – so oder so: Dieser Treffpunkt selbst war schon Teil des Kunstschaffens.

Denn Dada, die Kunstbewegung, war auch eine Manifestation gegen das Kunstschöne, das Naturale der repräsentativen Kunstreligion: ein Aufbruch der Zerstörung des Konventionellen. (…)

Dada – das war der vehement vorgetragene Anspruch noch nicht arrivierter Künstler, in der nervösen Welt des frühen 20. Jahrhunderts Gehör und Beachtung zu finden. Was die Performances im Cabaret Voltaire auszeichnete, waren Vorstellungen in Vielsprachigkeit, in Sprachlichkeit überhaupt, die sich den üblichen Normen entzogen. Man mischte Silben und Buchstaben, tauschte Bedeutungsmöglichkeiten – und unterlief sie damit. Man stand auf der Bühne und schrie und grölte, trug Gedichte nach lautmalerischen Kriterien vor, nicht nach denen der wörterbuchgestützten Erkennbarkeit.

Dada, das war die Zertrümmerung traditioneller Verständnisse von dem, was und worüber die Welt dechiffriert wird. Und es war auch die Ermutigung schlechthin an die Adresse von Dilettierenden, sich einfach mal auszuprobieren – und das mit handwerklich-bastlerischem Geschick. Dada – das war auch die Erfindung der Performance als Kunstform schlechthin.

(…) Um eine gleichzeitig glühende Bewegung zu nennen, die sozusagen Anti-Dada war: Stefan Georges raunender Lyrikkreis, das „Geheime Deutschland“ wollte in Worten neue, tiefere bis gottgleichtiefe Bedeutungen finden. Dada wollte dagegen neue Worte, eine neue Welt überhaupt. Wer politisch kein Reaktionär war, musste sich auf den Größenwahn der Dadaist*innen einlassen. / Jan Feddersen, taz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: