37. Dana Ranga

Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2014

Dana Ranga, 1964 in Bukarest (Rumänien) geboren, kam 1987 nach Deutschland. Sie lebt als freie Schriftstellerin, Übersetzerin und Filmemacherin in Berlin. 2012/2013 war Dana Ranga Stadtschreiberin in Graz. Ausgezeichnet wird sie für ihren Gedichtband Wasserbuch (2011), in dem sie einen poetischen Streifzug durch entrückte und dennoch allem Menschlichen nicht fremde Tiefseelandschaften unternimmt. In rasch wechselnden Perspektiven begegnen sich Fisch und Mensch in einem lyrischen Spiel unendlicher Verwandlungen. mehr (mit Viedeo)

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: