6. Unselds Rechte

trotz einer flasche racke rauchzart war ich schon um sechs uhr wieder auf den beinen. was hatte ich bisher erreicht? nichts: kein reim, der metriker alt und resigniert, und der doktor nach wie vor untergetaucht. als ich mir mit der geflügelschere ein morgenbierchen öffnete, traf mich völlig unvorbereitet unselds rechte, dann bohrte sich ein spaltkeil in mein hirn. mein dichten hatte sich für immer erfüllt.

(…)

was hält eigentlich john travolta vom lyriker BRUETERICH? „sein schreiben fühlt sich ehrlich und echt an, und ich kann der handlung folgen. ich mag das.“ und benicio del toro? „er ist phantastisch, ein veritabler dichter, sehr radikal.“ und oliver stone? „bah, ich steh auf sein zeug. es ist relevant für diese zeit und gleichzeitig hat es die hipness von pulp fiction. die scheiße kommt richtig gut rüber.“

Aus:

roughbook 029: Ulf Stolterfoht, Die 1000 Tage des BRUETERICH

1000 Tage lang, vom 10. September 2010 bis 5. Juni 2013, erschien unter der Adresse http://ulfstolterfoht.wordpress.com die linke Tageszeitung BRUETERICH TM. Allnächtlich, um genau 00:01h, fanden sich der aktuelle Beitrag und ein liebevoll ausgewähltes Musikstück in den elektronischen Briefkästen der Leser. Unter dem Motto „Und wenn man sie fragt: Wo haben Sie’s zum ersten Mal gehört? Dann sagen Sie, ganz schlicht, ganz keusch und ganz husch-husch: Auf BRUETERICH TM!“ formierten sich so tausend kleine Fünfzeiler zum monumentalen Systemgedicht. Der vorliegende roughbooks-Band dokumentiert das immer weiter ausfransende Textgeschehen erstmals und vollständig auf Papier. Statt eines Nachworts findet sich eine Listung aller neununddreißig Kammern des Systems BRUETERICH, die gemeinsam mit ihrer Speerspitze BRUETERICH TM im Juni 2013 in den virtuellen Tiefen verschwanden. Im Auftrag des Systems wurde BRUETERICH TM herausgegeben vom Verlagshaus BRUETERICH PRESS, Berlin 62 und Feistritzwald / Steiermark. Zeit seines Erscheinens stand der BRUETERICH unter Schutz und Schirm der mächtigen Lyrikknappschaft Schöneberg.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: