Berlin und Bagdad

Die irakische Lyrikerin Amal Al-Jubouri , Herausgeberin der Zeitschrift Diwan, kehrt heute nach 6jährigem Exil nach Bagdad zurück, berichtet Die Welt am 20.6.03:

Zwischendurch will Amal Al-Jubouri immer wieder nach Berlin zurückkehren, um die von ihr mitverkörperte Brücke zwischen beiden Ländern nicht abzubrechen. Längst fühlt sie sich in beiden Kulturen beheimatet. „Berlin und Bagdad haben ähnliche Schicksale. Beide kennen den Krieg und das Leid, das die Menschen ertragen mussten, sehr gut“, sagt sie.
In einem ihrer Gedichte schreibt die Autorin, angelehnt an die berühmte „Todesfuge“ vom Paul Celan: „Die Angst ist ein Meister aus meinem Land, der Tod war ein Meister aus deinem Land.“ Im Herbst erscheint ihr neues Buch „So viel Euphrat zwischen uns“ mit Gedichten in deutscher Sprache.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: