Der Rosen Sterbezeit

Alexandru Macedonski 

(* 14. März 1854 in Craiova; † 24. November 1920 in Bukarest)

Rondel von den sterbenden Rosen

Es ist der Rosen Sterbezeit, 
und sterben auch in mir die Gärten. 
Die einst von Leben noch verklärten, 
wie leicht verblaßt ihr Schimmer heut.

Ein Schauern fühlst du weit und breit, 
ein einz’ger Jammer ist auf Erden:
es ist der Rosen Sterbezeit, 
und sterben auch in mir die Gärten.

Unter des Abends Traurigkeit 
ein Chor von Seufzern füllt die Gärten, 
und beugt ihr, liebliche Gefährten, 
das Haupt der großen Dunkelheit... 
Es ist der Rosen Sterbezeit.

Deutsch von Ria Zenker, aus: Eva Behring (Hrsg.): Lyrik aus Rumänien : [aus dem Rumänischen und dem Ungarischen. Auswahl der ungarischsprachigen Lyrik von Paul Kárpáti]. Leipzig: Reclam, 1980. (Reclams Universal-Bibliothek, 859), S. 91

Rondelul rozelor ce mor 

 
E vremea rozelor ce mor,
Mor în grădini, si mor si-n mine --
S-au fost atât de viată pline,
Si azi se sting asa usor.

În tot, se simte un fior,
O jale e în orisicine.
E vremea rozelor ce mor --
Mor în grădini, si mor si-n mine.

Pe sub amurgu-ntristător,
Curg vălmăsaguri de suspine,
Si-n marea noapte care vine,
Duioase-si pleacă fruntea lor... --
E vremea rozelor ce mor.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: