56. Gnadengesuch

GNADENGESUCH
bei praesident dr Fischer angekuendet:

Um mich + meine kunstform
vor der vernichtung
durch richter dr. Peter Wimmer des gerichts wien-innere stadt
doch noch zu retten:

Man will mich 6 wochen einsperren.

Weil die wiener linien meine kunstaktionen nicht wollen+pausenlos zerstoern.
(Bereits 1 MILLION ! meiner zettelgedichte wurden amtlich vernichtet ! )

Die zeit im gefaengnis kann ich und werd ich nicht ueberleben.

Ich hab mich in gewaltfreier, mildester form zum 1x gewehrt!
Und den zusammengeknaeulten papier-+klebeband-haufen, den stationswarte+betriebs-kontrollore aus meinen gedichten machten, durch die offene sprechluke der station schwedenplatz durchgeschoben.

Dabei soll angeblich eine kleine schraube verbogen worden sein.

Dafuer wurdi wegen vorsaetzlicher sachbeschaedigung zu 6 wochen unbedingt verurteilt.
Demnaechst berufungsverhandlung.

www.facebook.com/wiener-zetteldichter

www.twitter.com/zetteldichter

Foerderung weiterer aktionen:
BIC: OPSKATWW

IBAN: AT246000000007975059

One Comment on “56. Gnadengesuch

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: