73. Lesung für Liu Xiaobo

Das „internationale literaturfestival berlin“ ruft für Dienstag, den 20. März, zu einer weltweiten Lesung von Texten des chinesischen Autors und Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo auf. …

Liu Xiaobo schrieb zwischen 1996 und 1999 in der Zeit durch „Umerziehung durch Arbeit“ viele an seine Frau gerichtete Gedichte. Seine Bücher beeinflussten seit den 1980er-Jahren junge Autoren. 2011 erschienen ausgewählte Schriften und Gedichte in dem Buch „Ich habe keine Feinde, ich kenne keinen Hass“. …

Tsering Woeser, eine der bekanntesten tibetischen Schriftstellerinnen, ist es nicht erlaubt, in ihrer Geburtsstadt Lhasa zu arbeiten. Aus politischen Gründen zog sie 2003 nach Peking. Ihre Bücher sind verboten. Sie publiziert u. a. in Taiwan und in den USA, veröffentlicht Gedichte und Essays. Mehrfach wurden ihre Internet-Blogs gelöscht, sie persönlich unter Hausarrest gestellt und von den Behörden verwarnt. In Deutschland erschien 2009 ihr Buch „Ihr habt die Gewehre, ich einen Stift. Eine Chronologie der Ereignisse 2008 in Tibet“./ mehr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: