Schlagwort: Carlos Spoerhase

110. Eterna Cadencia

‚Eterna Cadencia‘, ein kleiner Verlag aus Buenos Aires, sieht in der Langlebigkeit des Buchs ein ärgerliches Lektürehindernis, unter dem vor allem junge Autoren zu leiden hätten. Ihre Karriere hänge von der unmittelbaren Resonanz ihrer Werke ab, es nütze ihnen wenig, wenn ihre Bücher erst…

49. Poetry Bailout

In der Süddeutschen Zeitung vom 9.5. schreibt Carlos Spoerhase über ökonomische Metaphern in der amerikanischen Literaturwissenschaft. Dabei geht er auf die Lyriker und Literaturwissenschaftler Adam Kirsch und Charles Bernstein ein: Kirsch deutet den Niedergang der kleinen Buchhandlungen, die Verkleinerung der Kulturteile in den großen…