Ich hab immer geglaubt

Inger Christensen

(* 16. Januar 1935 in Vejle, Dänemark; † 2. Januar 2009 in Kopenhagen)

Ich hab immer geglaubt

Ich hab immer geglaubt die wirklichkeit
sei etwas das man werde
wenn man erwachsen wird.

Auf dem marktplatz steht Fata Morgana
mit müder miene und ruft:
morgenzeitungen – morgenzeitungen.

Aus: Inger Christensen: Lys / Licht. Aus dem Dänischen von Hanns Grössel. Münster: Kleinheinrich, 2008, S. 37 (Dänische Literatur der Moderne Bd. 16)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: