ROTE KRÄNE

Ein Abend mit Lesungen von Natalia Azarova (Text) und Hendrik Jackson (Text und Bild), unter Teilnahme von Petr Kolpakov (Musik).

Sonntag, 29.11. 20:00 Uhr

Ausland

Lychener Strasse 60, 10437 Berlin

Es sind zwei Premieren:

  • Zum ersten Mal liest in Berlin die russische Lyrikerin Natalia Azarova ihre aktuellen Texte mit neuen Übersetzungen ins Deutsche. Die Lesung ist auf Russisch und Deutsch mit Leinwandprojektionen. Begleitet wird der Auftritt durch die eigens dafür geschriebene Komposition von Petr Kolpakov.
  • Außerdem präsentiert Hendrik Jackson im Bild, Video und mit neuen Texten seine aktuellen Eindrücke aus Sibirien! Die Bilder für die Sound-Foto-Collagen stammen vom Fotografen Heinrich Voelkel.

Geöffnet ab 20:00 Uhr, Beginn 20:30 Uhr.
Eintritt 5 EUR

  • Natalia Azarova, geboren 1956 in Moskau, ist Lyrikerin und Sprachwissenschaftlerin. Sie studierte an der Philologischen Fakultät der Moskauer Staatsuniversität und ist Doktor (habil.) der philologischen Wissenschaften. Sie leitet das Zentrum für Lyrikforschung am Institut für Sprachwissenschaft der Russischen Akademie der Wissenschaften. Als Lyrikerin debütierte sie 2004. Sie veröffentlichte ihre Texte in Zeitschriften wie „Novyi Mir“, „Vozdukh“, „Kreschatik“ u.a. Bis jetzt veröffentlichte Natalia Azarova 5 Gedichtbände. Sie war auf der Short-list des Andrej-Belyj-Preises (2010 für humanistische Forschung und 2012 für Lyrik).www.natalia-azarova.com
  • Hendrik Jackson wurde 1971 geboren, aufgewachsen in Münster/Westfalen, studierte an der HU-Berlin Filmwissenschaft, Philosophie und Slawistik. Er lebt als Lyriker und Übersetzer in Berlin, ist Mitinitiator von Lesungen und Aktionen z.B. www.parlandopark.wordpress.com, sowie als Herausgeber verantwortlich für www.lyrikkritik.de. Jackson wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Er erhielt unter anderem das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, den Wolfgang-Weyrauch-Preis beim Leoce-und-Lena-Wettbewerb, den Förderpreis der GWK Münster und den Förderpreis Literatur des BDI (2006), sowie den Förderpreis zum Hölderlin-Preis der Stadt Homburg (2008) und das Stipendium des Berliner Senats (2013).


  • ausland – Territory for experimental music, performance and art
    Lychener Str. 60, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

    Lyrik im ausland
    Alexander Filyuta & Tobias Herold
    www.ausland-berlin.de/lyrik-im-ausland
    https://de-de.facebook.com/LyrikImAusland

    Kommentar verfassen

    Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    w

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    %d Bloggern gefällt das: