Lust auf Lyrik

Denis Scheck im Gespräch mit dem MDR:

Sie sagten uns mal, hin und wieder seien Sie die schablonenhafte Sprache der Medien so leid, dass Sie eine unbändige Lust auf Lyrik überkomme: So wie Bären sich nach dem Aufwachen aus dem Winterschlaf auf Bärlauch stürzten, sehnten Sie sich nach Poesie. Haben Sie einen aktuellen Tipp für Leute, denen es ähnlich geht? Wir freuen uns auch über einen Vers als Anregung!

Ich versuche mich gerade an der Übersetzung eines schönen Gedichts von Catull, Carmen 7, und bemühe mich herauszufinden, ob das in Vers vier angesprochene Sylphium, jenes nur an der kyrenäischen Küste wachsende Universalwürzkrauts der Antike, wirklich ausgestorben ist. So etwas macht mindestens so viel Spaß, wie den Meeresgrund nach versunkenen spanischen Galeonen abzusuchen:

Quaeris, quot mihi basiationes
tuae, Lesbia, sint satis superque.
quam magnus numerus Libyssae harenae
laserpiciferis iacet Cyrenis,
oraclum Iovis inter aestuosi
et Batti veteris sacrum sepulcrum.

(Und hier freundlicherweise die Übersetzung für uns Nachgeborene: Du sagst, wie viele Küsse / von dir, Lesbia, mir genug und und mehr als genug sind. / So groß die Zahl des libyschen Sandes / Im Lasarpicium tragenden Kyrene / Zwischen dem Orakel des von Hitze geplagten Jupiter / und dem heiligen Grab des alten Battus. „laserpiciferis“ entspr. der Arzneipflanze Sylphion)

Nun ist mit Jan Wagner erstmals ein Dichter für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Eine gute Wahl?

Die beste. Jan Wagner schreibt wunderbare Gedichte über so gegensätzliche Themen wie den Giersch im Garten oder Koalabären, außerdem besitzt er perfekte Umgangsformen und nutzt sein Dichtertum nicht als Ausrede für schlechtes Benehmen und mangelnde Körperhygiene. Was kann man von einem Lyriker mehr erwarten?

2 Comments on “Lust auf Lyrik

  1. Frischgeduschte Kommunikationswissenschaftler_innen fragen sich da natürlich schon: Ist das wirklich so neu und nachrichtenwertig, dass die Reaktion Parfüm und Preziosen liebt?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: