50. Gestorben

Am 6.2. starb die große algerische Schriftstellerin Assia Djebar im Alter von 78 Jahren in Paris. Sie wirkte für die Befreiung muslimischer Frauen und den Dialog der Kulturen. Ihre Bücher schrieb sie in französischer Sprache. In Frankreich und Belgien wurde sie Mitglied der Akademie. Ihre Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und sie erhielt Ehrungen in vielen Ländern, darunter den Prix Maurice Maeterlinck (Brüssel, den International Literary Neustadt Prize (USA) und den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Ihre Gedichte sind in Deutschland unbekannt (Poèmes pour l’Algérie heureuse, poésie, 1969).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: