An ein Mädchen

AN EIN MÄDCHEN

BERGDAMA, SW-AFRIKA (Namibia)

Tu doch so schämig nicht,
Du liebes Schwarzgesicht!
Hör auf zu weinen!
Bin ja ein fremder Mann!
Kein Mädchen sieht mich an!
Als schöner Jüngling kann
Ich nicht erscheinen.
Drum denkt auch niemand dran,
Daß du dem fremden Mann
Was hast zulieb getan.
Es kümmert keinen!
Ich geh ja bald davon,
In diesem Jahre schon!
Brauchst nicht zu meinen,
Daß ich für immer dich
Will binden fest an mich!
Ich hab ja keinen
Bestimmten Wohnort mehr,
Geh heimatlos umher.
Brauchst später ja nicht mehr
Mir nachzuweinen!

Aua: Dichtungen der Naturvölker. Religiöse, magische und profane Lyrik. Gesammelt, gesichtet und in deutscher Sprache hrsg. von Eckart v. Sydow. Wien: Phädon, 1935, S. 140. Seine Quelle: H. Vedder: Die Bergdama. Hamburg 1923, II, 48.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: