Nur mal so

Johann Wolfgang Goethe

[Aus Lila]

Feiger Gedanken
Bängliches Schwanken,
Weibliches Zagen,
Ängstliches Klagen
Wendet kein Elend,
Macht dich nicht frei.

Allen Gewalten
Zum Trotz sich erhalten,
Nimmer sich beugen,
Kräftig sich zeigen —
Rufet die Arme
Der Götter herbei.

(1777)

Ich übergebe an Herrn Ingold.

3 Comments on “Nur mal so

  1. Wieso? Was ist der Zusammenhang? Goethe konnte alles. Jandl konnte auch sehr, sehr viel. Was kann Herr Ingold außer Reimen? Was soll er mit Göttern? Vielleicht gibt es da was, bitte sagen. Bitte ohne Reime. Wozu die Privatnachricht? Ok, hats immer schon gegeben, irgendwie. Aber bitte. Wo sind die Gedichte, die sich nicht reimen. Die genial sind. Edel sei der Mensch, hilfreich und Goethe. Johann Wolfgang von Gut. Edel sei der Mensch, Goethe und gut. Johann Wolfgang von Hilfreich. Goethe sei der Mensch, hilfreich und gut. Johann Wolfgang von Edel. Wiener Gruppe, Achleitner. Oder Rühm. Oder Konrad Bayer. Also bitte, wieso?

    Liken

    • Nein, das ist keine Privatmitteilung an Herrn Ingold, sondern ein augenzwinkernder Wink an den Leser: an Sie 🙂 . Dieses Nichtgedicht Goethes (das oft anthologisiert und Schulstoff ist, es ist kein Gedicht, sondern ein Ausschnitt aus einem Singspiel) ist die Blaupause oder vielmehr die Vorlage für Ingolds „Nachdichtung aus dem Deutschen“, die ich vor ein paar Tagen hier veröffentlicht habe:
      Schwache Gedanken
      Kommt daher das Wanken
      Von Worten getragen?
      Länger zu fragen
      Verzögert das Ende
      Verhindert den Sinn. …

      Ingolds „Nachdichtung“ ist ein Spiel. Sub-, Gegentext. Ein Ausflug in Wiener Gefilde, wenn Sie so wollen. Offensichtlich auch eine notwendige Kritik am Urtext – oder unserem Umgang damit. „Sie haben aus Goethes Werk einen Werkhof gemacht für die schwer erziehbare Nation.“ (Schrieb der junge DDR-Dichter Volker Braun). Ingold so:

      Feisten Gestalten
      Zum Gruß an sich halten
      (Schlimmer: sich beugen).
      Statt auszusteigen
      Hebt ihr die Hände
      Lebt weiter so hin …

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: