Dantes Schwert

Zustand

dieser Wehgarten Dantes Schwert Vögelchen
in Alters-
wildnis / -widmung
fliegt August Mond / -mund
und läßt
schreckliche Ohrentrunkenheit / Tritt-
spur »wie schön dich ankommen hören« aller
Frühlinge Sommer
obskure Baum Zeichen blaues
Schmerz-
auge aber wie Zirbe
hart!
nämlich versagter Speise
         »vasennacht« bin zu
Gefangenschaften / Beere
Beerung / entbeeren / pflücken
Mohnblumenblatt
Lippe (h) und
Hauch /
Reise zur Welt /
Leier und Laute
(ein Kind nur eben so geboren)
und schreiend / seine Zähne der grüne
Flaum von Haselnüssen

Friederike Mayröcker

Aus: Mein heimliches Auge. Tübingen:  KONKURSBUCHVERLAG Claudia Gehrke, 1982, S. 163

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: