30. Abendröthe

„Abendröthe“ nannte Friedrich Schlegel, der Exponent der sogenannten „Romantischen Schule“ (Heinrich Heine), einen Zyklus von 22 Gedichten. Er schrieb sie in Wien, wo er seit 1809 als Privat-Gelehrter und Dichter lebte.

Im Freundeskreis Schuberts las man sich diese Gedichte wechselseitig vor, und der junge Komponist traf hier auf eine völlig neue Poesie, die einerseits nicht die erdrückende Autorität eines Schiller oder Goethe hatte, andererseits ganz andere, romantische Töne anschlug als die Biedermeier-Gedichte seiner reimenden Freunde.

Zwischen 1819 und 1823 vertonte Schubert in mehreren Schüben elf dieser Gedichte, und man darf annehmen, dass er vielleicht plante, daraus einen Zyklus zu machen. / Supertipp

Am 11. Januar präsentiert der Verein „Lied und Lyrik Rhein-Ruhr“ ab 17.00 Uhr unter dem Titel „Abendröte“ einen unbekannten Schubert-Zyklus im Ferdinand-Trimborn-Saal (Ratingen)

Friedrich Schlegel, aus „Abendröthe“

Der Dichter

Der schwarze Mantel will sich dichter falten,
Die freundlichen Gespräche sind verschollen;
Wo allen Wesen tief Gesang entquollen,
Da muß die stumme Einsamkeit nun walten.

Es darf den großen Flug das Herz entfalten,
Und Fantasie nicht mehr der Täuschung zollen;
Was farbig prangt, muß bald ins Dunkel rollen,
Nur unsichtbares Licht kann nie veralten.

Willkommen, heil’ge Nacht, in deinen Schauern!
Es strahlt in dir des Lichtes Licht dem Frommen,
Führt ihn ins große All aus engen Mauern;

Er ist ins Innre der Natur gekommen,
Und kann um ird’schen Glanz nun nicht mehr trauern,
Weil schon die Binde ihm vom Haupt genommen.

Mehr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: