13. Verfolgung

Am Golf wurde eine Reihe Autoren von Twitter-Einträgen, Blogs oder Internet-Gedichten verhaftet. Zwei Kuweitis wurden Anfang des Jahres zu zwei Jahren Haft verurteilt, weil sie gegen den Herrscher getwittert haben sollen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde ein neues Internet-Gesetz beschlossen, das die Machthaber schützen soll. In Katar wurde der Dichter Mohammed ibn al-Dib al-Ajami im November zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er 2011 unter dem Eindruck des Aufstandes in Tunesien das Gedicht ‚Tunesischer Jasmin‘ online vorgetragen hatte. Die Worte ‚Im Angesicht der Unterdrückung sind wir alle Tunesier‘ nahm der Emir offenbar persönlich. Ajamis Anwalt will das Urteil in diesen Tagen anfechten. / Sonja Zekri, Süddeutsche Zeitung 26.1., S. 14.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: