35. Mythos Mácha

Der tschechische Dichter Karel Hynek Mácha wurde vor 200 Jahren geboren und ist heute populärer denn je

Seit Jahrzehnten kommen tschechische Schüler an seinem Gedicht „Máj“(Mai) nicht vorbei. Über 170 Jahre nach Karel Hynek Máchas Tod scheint der bedeutendste tschechische Dichter der Nationalen Wiedergeburt (Národní obrození) populärer denn je zu sein. Wie kein anderer Dichter ist er im Bewusstsein der Tschechen verankert.

In der Schule hatte sie natürlich Mácha durchgenommen, erzählt Hanka Vorálková, „in der Grundschule und im Gymnasium. Ich glaube, wir mussten den ,Máj‘ auch auswendig lernen. Das ist das Gedicht, das jeder Tscheche kennt oder von dem zumindest jeder weiß, dass es existiert“, erzählt die 24-jährige Studentin.

 

Den gesamten Artikel können Sie in der Druckausgabe der Prager Zeitung oder in ihrem ePaper lesen.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: