Die Beschränkten und Bösen

Paul Éluard

(* 14. Dezember 1895 in Saint-Denis bei Paris; † 18. November 1952 in Charenton-le-Pont bei Paris)

Paul Éluards Gedichte gegen die deutschen Besatzer erschienen während des Krieges unter Pseudonym und gesammelt nach der Befreiung im April 1945 in dem Band „Au rendez-vous allemand“.

Die Beschränkten und Bösen

Von innen kommend
Von außen kommend
Unsere Feinde
Sie kommen von oben
Sie kommen von unten
Von nah und von fern
Von rechts und von links
In grünem Kleid
In grauem Kleid
Der Rock zu kurz
Der Mantel zu lang
Und schief das Kreuz
Groß von Gewehr
Kurz von Messer
Stolz auf ihre Spione
Stark durch ihre Henker
Und schwer von Leid
Bewaffnet bis zum Boden
Bewaffnet bis in den Boden
Steifen Grußes
Und steif vor Furcht
Vor ihren Hütern
Bierdurchtränkt
Monddurchtränkt
Gewichtig singend
Das Lied der Stiefel
Sie vergaßen die Freude
Geliebt zu sein
Sagen ja sie heißt
Aller Antwort nein
Sprechen sie von Gold
Wird alles zu Blei
Aber gegen ihren Schatten
Macht sich alles zu Gold
Alles verjüngt sich
Mögen sie gehen mögen sie sterben
Ihr Tod genügt uns

Wir lieben die Menschen
Sie werden entkommen
Wir wollen dafür sorgen
Im glorreichen Morgen
Einer neuen Welt
Einer rechten Welt

Deutsch von Stephan Hermlin, aus: Paul Éluard, Trauer schönes Antlitz. Gedichte. Berlin: Volk und Welt, 1974, S. 79/81

Bêtes et méchants

Venant du dedans
Venant du dehors
C’est nos ennemis
Ils viennent d’en haut
Ils viennent d’en bas
De près et de loin
De droite et de gauche
Habillés de vert
Habillés de gris
La veste trop courte
Le manteau trop long
La croix de travers
Grands de leurs fusils
Courts de leurs couteaux
Fiers de leurs espions
Forts de leurs bourreaux
Et gros de chagrin
Armés jusqu’à terre
Armés jusqu’en terre
Raides de saluts
Et raides de peur
Devant leurs bergers
Imbibés de bière
Imbibés de lune
Chantant gravement
La chanson des bottes
Ils ont oublié
La joie d’être aimé
Quand ils disent oui
Tout leur répond non
Quand ils parlent d’or
Tout se fait de plomb
Mais contre leur ombre
Tout se fera d’or
Tout rajeunira
Qu’ils partent qu’ils meurent
Leur mort nous suffit

Nous aimons les hommes
Ils s’évaderont
Nous en prendrons soin
Au matin de gloire
D’un monde nouveau
D’un monde à l’endroit

Ebd. S. 78/80

One Comment on “Die Beschränkten und Bösen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: