Eine Geschichte der Juden

Jerome Rothenberg

(* 11. Dezember 1931 in New York City)

A Book of Histories
Ein Buch der Geschichten

eine geschichte der juden ist erstens eine geschichte der vorbestellungen zweitens eine geschichte davon als letzter den stall zu betreten & sich zu erleichtern drittens eine geschichte schlechtsitzender knöpfe & viertens überhaupt keine geschichte sondern ein dokument nicht erwähnenswerter vorfälle + auf so ziemlich dieselbe weise die ich ihn bat darüber zu schreiben nachlässig zunächst aber mit wachsender reue war ich in derselben lage wie diese ungebildeten stämme hatte ich keine mittel es in erinnerung zu behalten + neunzehneinunddreissig ist nichts anderes + ich bedaure die belastung mit der es unsere mittel strapazierte uns selbst an einen ort versetzt zu finden wo es unsere mittel strapazierte + aber da ich als erster entwischte war ich fortan bekannt als henry der erste was tatsächlich auch mein name sein sollte + andere wurden ähnlich benannt nach vorfällen aber die abfolge ihrer mittel war weniger als hilfreich + bald hielten sie sich nicht mehr an den plan + nicht bald genug + bald hörten sie auf zu gewinnen schneiden weben lernen punkten oder sich an den plan zu halten + ich lernte jedes davon in ungefähr derselben abfolge + er lernte in ungefähr derselben weise was ich lernte & ebenso in ungefähr derselben abfolge + das machte uns praktisch zu brüdern machte uns aber nichts + das machte uns ungefähr zu denen die praktisch brüder waren denen es nichts machte + es machte ungefähr nichts dass es brüdern nichts machte + ich sagte ihm er solle erstens eine passende geschichte der juden erfinden zweitens sich an die abfolge halten drittens stets erfinderisch sein & viertens es überhaupt nicht sein + er war nur in einem der zuvorgenannten punkte nachlässig aber kurze zeit später wurde das ding abgeblasen

Aus: Jerome Rothenberg, Poland/1931 / Polen/1931. Aus dem Amerikanischen übersetzt und herausgegeben von Norbert Lange, roughbook 049. Berlin, Encinitas und Schupfart: Mai 2019, S. 187

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: