113. Premio Casa de las Américas

Der Literaturpreis Premio Casa de las Américas wird seit 1960 jährlich vom kubanischen Verlag Casa de las Américas in verschiedenen Kategorien vergeben (Lyrik, Erzählung, Roman, Theater, Essay, Brasilianische Literatur).

Der Preis für Lyrik geht 2015 an Bajo el brillo de la luna von Nelson Romero Guzmán, Kolumbien. Die Jury bestand aus Piedad Bonnett, Kolumbien; Manuel Orestes Nieto, Panama; Tony Raful, Dominikanische Republik; Ariel Silva Colomer, Uruguay, Alex Fleites, Kuba.

Ehrende Erwähnungen für
La estación von Alejandro Castro, Argentinien.
El sastre von María Malusardi, Argentinien.

Der Preis für Brasilianische Literatur geht an den Roman Minha vida sem banho von Bernardo Ajzenberg. Eine Erwähnung für den Gedichtband Tempo Solto von Amálio Pinheiro.

Des weiteren geht der Premio de poesía José Lezama Lima an La novela de la poesía von Tamara Kamenszain, Argentinien.

Mehr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: