56. Kleinverlage

Betreff: jeweils ein (1) Buch von Engeler, Kookbooks und der Edition Korrespondenzen kaufen

oder von den unter Wert repräsentierten yedermann (medial total untergegangen: Emma Lew …) oder luxbooks, oder Verlagshaus J. Frank, zum Beispiel.
aber das wissen Sie ja.

Ron Winkler

Lieber Ron Winkler,
in der Tat gibts mehr wichtige Kleinverlage. Die drei sind da nur Stellvertreter und mE irgendwie repräsentativ für mehreres: zB je eines der deutschsprachigen Länder, die sich in der Mitte – falsch: in den Rändern – überlappen und dann je eigene, fast zu sagen nationelle, Schwerpunkte haben, Wien Basel Berlin (also die Verlage, nicht die Länder). Auch wurden alle drei vom Feuilleton bißchen gepuscht und, mE, bißchen fallengelassen. Wurden oder werden…
Gruß, MG

manche Verlage wurden noch nicht einmal richtig gehoben, um fallengelassen zu werden. Theo Breuer kennt sicher 100.
Gr, RW

NB
die geringen Zahlen, 3 Verlage 1 Buch, reflektieren natürlich auch Kleinmütigkeit oder sagen wir Realismus? „Das soll ich ausforschen?“, das schrieb Karl Mickel vor viereinhalb Jahrzehnten circa, und paßt es etwa nicht auf mangelnde Neugier, wie Engeler meint: nicht nur „des Betriebs“ und „des Buchhandels“ [mit Verlaub, das Lyrikangebot in den von mir geschätzten Greifswalder Buchhandlungen etwa ist, keinen wirds wundern, mehr als dürftig. Rilke Hesse Goethe Eva Strittmatter & Co, was die Leute halt so nachfragen], sondern mangelnde Neugier DER LESER? Die Lyrikleser mein ich jetzt: UNS.
MG

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: