Jeremy Adler zum Brexit

Die politische Entscheidung ist gefallen. Nun geht es darum, die kulturelle und wirtschaftliche Bindung zwischen Großbritannien und der EU soweit auszubauen, wie es die politische Situation erlaubt. Wir müssen uns nun mehr denn je an Europas Werte halten. Diese Werte bauen auf die englische Magna Carta auf und auf den Ideen der italienischen Renaissance, der französischen Revolution, der deutschen Aufklärung und der griechischen Demokratie. Mehr denn je müssen wir gemeinsam für Recht und Demokratie, für Freiheit und Toleranz arbeiten. Unsere großen Denker von Locke bis Rousseau, Kant und Havel bleiben vorbildlich. Ihr Projekt Menschlichkeit bleibt. Was die größten deutschen Dichter als die Liebe Hoffnung gepriesen haben, gilt es nun zu bewahren. Die europäische Integration ist unaufhaltbar. Sie lässt sich nicht durch politische Entscheidungen beirren.

Jeremy Adler, geboren 1947 in London, lehrte bis 2004 Deutsche Literatur am King’s College in London.

/ Süddeutsche Zeitung 25.6.

Jeremy Adler (* 1. Oktober 1947 in London) ist ein britischer Dichter und Professor für Deutsche Sprache am King’s College London. Er ist der Sohn des tschechoslowakisch-britischen Schriftstellers H.G. Adler.

Er studierte englische und deutsche Literatur am Queen Mary College in London. Das Thema seiner Dissertation (1977) bei Claus Victor Bock, auf deutsch:Eine fast magische Anziehungskraft, ist der Gebrauch der Chemie in Goethes Roman Die Wahlverwandtschaften. Wie bereits sein Vater Hans Günther Adler gab er Werke von Franz Baermann Steiner (aus dessen Nachlass) heraus. In Deutschland wurde er durch seine Kritik an Bernhard Schlinks Bestseller Der Vorleser bekannt.*

Er schreibt Gedichte und hat sie als Künstlerbücher in seinem Verlag Alphabox publiziert, dort sind auch Texte seines Vaters, von Franz Wurm und Friedrich Danielis erschienen. Vier Ausgaben der von ihm herausgegebenen Sammlung A. An Envelope Magazine of Visual Poetry erschienen 1971–73 und 1977 in London. Er gab verschiedene Bücher bei Writers Forum heraus.

/ Wikipedia

*) Mir wurde er durch seine Arbeiten über und Editionen der Werke von August Stramm bekannt; auch in Deutschland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: