Dichterinnentreffen in Basra

Während Tausende aus dem Irak fliehen, tagen ein paar unerschrockene Dichterinnen in dem kriegsversehrten Land. Ulla Lenze berichtet für die Zeit. Auszug:

Allmählich fällt mir auf, dass hier dennoch der Traum vieler Literaturveranstalter in Erfüllung geht: Es sitzen mehr Männer als Frauen im Publikum. Und das bei hauptsächlich Lyrik und ausschließlich Frauen auf dem Podium. Was ist hier los? Ich begreife es, nachdem ich von der Toilette zurückkomme. Meinen Platz in der ersten Reihe habe ich an einen breitschultrigen Herrn in nougatbraunem Anzug verloren. Meinen Mantel finde ich in der Reihe dahinter wieder. Das Thema männliche Dominanz wird später in der Diskussion auftauchen. Man kann es aber vor Ort direkt studieren. Die erste Reihe, für die Kamera besonders gut einsehbar, ist von Männern belegt. Der ägyptische Konsul, der Bürgermeister und Regierungsvertreter. Die Tagung ist ein social event, und darüber hinaus wollen die Männer wohl auch prüfen, was die Frauen so machen. Zur Not sie beschützen. Sie lauschen also weiblicher, teils rebellischer Lyrik, aber vielleicht, so hoffe ich, hat das ja einen Effekt wie beim Trojanischen Pferd.

„Das weiße Kleid, das du so magst, ziehe ich nie wieder an / ich schweige nicht mehr, um dir zu gefallen / nein, ich schweige nur noch aus Trauer“, liest Salima Sultan Nur, eine Universitätsdozentin aus Kerbela, die in Literatur promoviert wurde (durchweg alle Autorinnen sind Akademikerinnen). Als die Diskussion zum ersten Mal für das Publikum geöffnet wird, meldet sich ein älterer Herr zu Wort: Diese Lyrik sei ja sehr schön, aber doch sehr feministisch. Sein Aber löst leises Gelächter bei den Frauen aus. Was sei denn mit den nicht feministischen Frauen, hakt er nach, die dürfe man doch nicht ausgrenzen?

Das wird spitz gekontert mit dem Hinweis: „Die schreiben nicht. Oder wenn, dann unter Pseudonym und auch dann eher religiöse Erbauungsliteratur.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: