Jürgen Fuchs wäre jetzt 65

Der Politiker und Dichter Hans-Jürgen Döring, der ausgewählte Texte vortrug, meinte, Fuchs müsse als Desiderat literarisch noch entdeckt werden. „,Magdalena muss man lesen.“ Und Utz Rachowski scheint es, als würde Fuchs‘ literarische Bedeutung stetig wachsen. Er sei „als Literat lange unterschätzt“ worden. Es sei singulär, „wenn jemand so von unten schreibt, mit diesem plebejischen Blick der kleinen Bahnstationen“, meinte Rachowski, einen Fuchs-Essay Herta Müllers zitierend. / Michael Helbing, Thüringer Allgemeine

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: