39. Keine Metaphern

Die „Todesfuge“ habe er, so erinnert sich Paul Celan im Herbst 1960, im Mai 1945 geschrieben, nach der Lektüre von Berichten über das Lemberger Ghetto in der „Izvestija“. Dem Hinweis nachzugehen ist schon deshalb eine Herausforderung, weil Celans Angaben irreführend sind. Nicht erst im Mai 1945, sondern schon am 23. Dezember 1944 erschien in der sowjetischen Regierungszeitung ein anderthalbseitiger Bericht der staatlichen Kommission zur Aufklärung und Verfolgung von Nazi-Verbrechen mit dem Titel „Über die Verbrechen der Deutschen auf dem Gebiet des Bezirks Lemberg“. …

Im Zentrum stehen die Grausamkeiten der Besatzer und ihr perverser Einsatz von Musik dabei: Häftlinge mussten Folter und Erschießungen mit einem eigens dafür komponierten „Todestango“ begleiten. Berichte über weitere Lager im Bezirk veranschaulichen die Lage der sowjetischen Kriegsgefangenen: Typhus-Epidemien, katastrophale Unterernährung, Massenerschießungen. In diese Teile ist der Bericht über das Lemberger Ghetto eingebettet, an dessen Beginn erstmals das Wort „Jude“ fällt: Über Daten wird gesprochen, die Lage in der Stadt, die Zahl der Opfer, die Deportationen nach Belzec. …

Die „Izvestija“ „erzählt“ die Vernichtung chronologisch: Links die den „Todestango“ spielenden Häftlinge, in der Mitte ein offenes Massengrab und rechts die Knochenmühle der „Sonderaktion 1005“. Gerade dieses Bild, das in der „Prawda“ durch eine Galgenszene ersetzt ist, scheint Celan noch 1948 für „Spät und Tief“ vor Augen zu stehen: „Ihr mahlt in den Mühlen des Todes das weiße Mehl der Verheißung.“ Keine Metaphern seien diese Mühlen, schreibt der Dichter 1961 an Jens, er habe hier vielmehr „an etwas Konkretes und weithin namhaft Gemachtes erinnert: an die Todesmühlen. Genauer: hier bin ich – Anamnesis! – mit dem Gedicht und durch das Gedicht erinnert worden“. / Barbara Wiedemann, Die Welt

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: