1. 29. Erlanger Poetenfest – 27. bis 30. August 2009

Weit über 12.000 Besucher feierten die aktuelle Literatur
Abschlussabend mit David Grossman aus Israel

Mit einem Autorenporträt des israelischen Schriftstellers David Grossman im Erlanger Markgrafentheater ging am Abend des 30. Augusts das 29. Erlanger Poetenfest erfolgreich zu Ende. Weit über 12.000 Besucher kamen vom 27. bis 30. August zu den 60 Veranstaltungen mit über 80 Schriftstellern, Literaturkritikern und Publizisten im und rund um den Erlanger Schlossgarten. Eröffnet wurde das Literaturfestival am 27. August mit der Verleihung des Erlanger Literaturpreises für Poesie als Übersetzung an die beiden Gertrude Stein-Übersetzer Barbara Köhler und Ulf Stolterfoht. Im Gespräch mit dem Literaturkritiker Michael Braun berichteten sie von Lust und Frust bei der Übersetzer-Arbeit. In der am Freitag anschließenden sechsten Erlanger Übersetzerwerkstatt stellten zehn Literaturübersetzer ihre aktuellen Projekte vor und diskutierten sie mit dem Publikum. Einem der umstrittensten Übersetzer in dieser Runde, dem Tiroler Raoul Schrott, war das erste Autorenporträt des Festivals gewidmet. Seinem Gesprächspartner Alf Mentzer und den 500 Besuchern im Erlanger Markgrafentheater gegenüber bekannte er sich zu den Anstrengungen, die ihm Romane bereiten, im Gegensatz zu Gedichten, die er als „geistige Teilchenbeschleuniger“ bezeichnete.

Im Zentrum des Erlanger Poetenfests standen am Wochenende auch in diesem Jahr die langen Lesenachmittage mit zahlreichen Neuerscheinungen im Erlanger Schlossgarten. Bei durchwachsenem Wetter am Samstag und idealen Open-Air-Bedingungen am Sonntag lauschten Tausende von Besuchern unter anderem den Lesungen von Thomas Glavinic, Ulla Hahn, Robert Menasse, Terézia Mora, Matthias Politycki, Ilma Rakusa und Julia Schoch. Parallel dazu drängten die Zuhörer zu Herta Müller, die ihren neuen Roman „Atemschaukel“ vorstellte, zu Lesungen und Gesprächen mit Inge Jens, die aus ihren „Unvollständigen Erinnerungen“ las, und Ilija Trojanow und Juli Zeh, die ihr Sachbuch „Angriff auf die Freiheit“ vorstellten. Für diese beiden Veranstaltungen musste wegen des Andrangs sogar in größere Säle umgezogen werden. Rekordverdächtig war auch der Ansturm bei den Programmangeboten für Kinder und Jugendliche. Die Lesungen des Jungen Podiums erfreuten sich ebenso großer Beliebtheit wie die Bilderbuch-Lesewiese und das Zelt, in dem der 40. Geburtstag der „Kleinen Raupe Nimmersatt“ gefeiert wurde.

Während am Samstag die „Nacht des Kriminalromans“ mit Ingrid Noll, Heinrich Steinfest und Jan Costin Wagner die Grenze zwischen Genre- und „Hochliteratur“ in Frage stellte, fand im Markgrafentheater ein weiteres Autorenporträt statt: Die Büchner-Preisträgerin Brigitte Kronauer las aus ihrem soeben erschienenen Roman „Zwei schwarze Jäger“ und diskutierte mit Maike Albath über Realität und Künstlichkeit in der Literatur. Höhepunkt und krönender Abschluss des 29. Erlanger Poetenfests war der Auftritt des israelischen Autors David Grossman, der eigens aus Jerusalem angereist war. Verena Auffermann sprach mit ihm über die Absurdität eines Alltags in ständiger Bedrohung, über den schmerzlichen Verlust seines Sohnes im letzten Libanon-Krieg und über den Widerspruch zwischen Pazifismus und der Notwendigkeit der Selbstverteidigung. Ein Abschluss-Abend, der – stellvertretend für ein insgesamt ernstes Poetenfest – aus der persönlichen Betroffenheit heraus, generelle politische und gesellschaftliche Fragestellungen beleuchtete.

Erlangen, 31. August 2009

One Comment on “1. 29. Erlanger Poetenfest – 27. bis 30. August 2009

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: