Requiem

Thomas Rosenlöcher ist gestern gestorben. Im Westen wird man 90, steht irgendwo in seinen Büchern. Er hat es leider nicht geschafft. In jedem seiner Bücher ging es um den Birnbaum und den Tod, denke ich. Zwei Gedichte über den Birnbaum.

Thomas Rosenlöcher 

(* 29. Juli 1947 in Dresden; † 13. April 2022 in Kreischa)

Gartenarbeit

Dem Birnbaum Mut zureden.
Gras wachsen lassen, wo es wächst.

Aus: Thomas Rosenlöcher, Ich lag im Garten bei Kleinzschachwitz. Halle-Leipzig: Mitteldeutscher Verlag, 1982, S. 56

Requiem

Ich halt mich noch schief, sprach die Mauer.
Ich lehn mich noch an dich, der Zaun.
Aber der Birnbaum war schon gefallen.
Betreten schlich der Weg ums Haus.

Aus: Thomas Rosenlöcher: Schneebier. Halle-Leipzig: Mitteldeutscher Verlag, 1988, S. 38

One Comment on “Requiem

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: