Schlagwort: Meine Anthologie

Aus: Nordlicht

Sahst du noch nie den Fall der Leoniden? Wenn Sterne lautlos durch den Äther zittern Und ringsum sich beim Sturze noch zersplittern, Erkennst du doch den großen Wunsch nach Frieden? Blick auf die Vögel! Ziehen sie nach Süden, So scheinen sie, vereint, kein Arg…

„Man hat dich Worte gelehrt und damit losgeschickt“

Charles Bukowski BIER AM NACHMITTAG Es kommt auf nichts mehr an nur noch auf einer Matratze liegen mit billigen Träumen und einem Bier während die Blätter sterben und die Pferde sterben und die Zimmerwirtin in den Hausflur starrt; die runtergezogenen Jalousien mit ihrer flattrigen…

Der Schwarze in der Zuckerplantage

Von Matthias Claudius Weit von meinem Vaterlande Muß ich hier verschmachten und vergehn, Ohne Trost, in Müh‘ und Schande; Ohhh die weißen Männer!! klug und schön! Und ich hab‘ den Männern ohn‘ Erbarmen Nichts getan. Du im Himmel! hilf mir armen Schwarzen Mann! Dieses…

Morgendliche Rede an den Baum Griehn

Bertolt Brecht (10. Februar 1898 Augsburg – 14. August 1956 Ost-Berlin) Morgendliche Rede an den Baum Griehn 1 Griehn, ich muß Sie um Entschuldigung bitten. Ich konnte heute nacht nicht einschlafen, weil der Sturm so laut war. Als ich hinaus sah, bemerkte ich, daß…

»Den speisest du, den du, den ich.«

Die Drei Drei Reiter nach verlorner Schlacht, Wie reiten sie so sacht, so sacht! Aus tiefen Wunden quillt das Blut, Es spürt das Roß die warme Flut. Vom Sattel tropft das Blut, vom Zaum, Und spült hinunter Staub und Schaum. Die Rosse schreiten sanft…

Das Lineament erfüllter Gier

Drei kurze Stücke aus Notizbüchern von William Blake, der am 12. August 1827 starb. Was ists das Männer von den Fraun begehren? Das Lineament begierigen Gewährens. Was ists das die Fraun von Männern begehren? Das Lineament begierigen Gewährens. ** Von einer Frau erwünscht ich…

Die Lampe

Sara Teasdale (1884 – 1933) THE LAMP IF I can bear your love like a lamp before me, When I go down the long steep Road of Darkness, I shall not fear the everlasting shadows,   Nor cry in terror. If I can find…

Wer lieben wil / mus nicht so blöde seyn

HJer hab ich nun mein sehnliches Verlangen : hier liegt mein Lieb / hier ligt mein ander ich : hier giebt das Glück sich selbst gefangen mich[1] : hier mag ich nun mein Lieb vielmahl umfangen : ¶ hier mag ich nun auch küssen…

Nahant

Sara Teasdale (1884 – 1933) NAHANT BOWED as an elm under the weight of its beauty, So earth is bowed, under her weight of splendor, Molten sea, richness of leaves and the burnished   Bronze of sea-grasses. Clefts in the cliff shelter the purple…

Wilde Astern

Als ich einem Freund erzählte, daß ich für den Lyrikkalender Sara Teasdale plane, sagte er: Christoph Rohrbach hat etwas von ihr übersetzt. Da war ich doch verblüfft angesichts der fast nicht vorhandenen Rezeption in Deutschland. Da leben wir in derselben Stadt und lesen dieselbe…

Wird sich nicht ändern

„It Will Not Change“ It will not change now After so many years; Life has not broken it With parting or tears; Death will not alter it, It will live on In all my songs for you When I am gone. Prosaübersetzung: Es wird…

Röschen

Joachim Ringelnatz (7. August 1883 Wurzen – 17. November 1934 Berlin) Ein Liebesnachts-Wörtchen Ja – – ja! – -ja!! – – ja!!! – – Du hast so süße Höschen. Nun sind wir allein. Und es ist Nacht. Ach hätte ich Dir doch ein Röschen…

Hört weg!

Christa Reinig (6. August 1926 Berlin – 30. September 2008 München) HÖRT WEG! kein wort soll mehr von aufbau sein kein wort mehr von arbeit und altersrente hört weg – ihr helden – ich rede allein für asoziale elemente für arbeiter die nicht mehr…

Emily Brontë

Heute ohne gegebenen Anlaß ein Gedicht meiner Lieblings-Brontë. Emily Brontë wurde am 30. Juli 1818 in Thornton, Yorkshire geboren, sie starb jung am 19. Dezember 1848 in Haworth, Yorkshire. Wuthering Heights, Sturmhöhe, ist ein großartiger Roman. Hier ein kleines Gedicht von ihr. Was it…

Ein deutscher Dichter gallisch-alemannischen Geblüts

René Schickele (1883-1940) Sonnenuntergang Ich stieg vom Keller Bis unters Dach, Immer heller war das Gemach, Die Stadt, sonst verdrossen, Hob Kuppeln aus Gold, Es glühten die Gossen Wie Adern von Gold. Die Felder brandeten, Meer in Meer, Vögel landeten, Von Feuer schwer, Auf…